Ekzem

Atopisches Ekzem

Das Wort Ekzem (Dermatitis) ist eine entzündliche Prozess, die von Reizungen und Entzündungen der Haut begleitet ist und tritt im Durchschnitt bei 20% der Kinder und 10% der erwachsenen Bevölkerung. Trockene Haut ist eines der wichtigsten Anzeichen dieser Krankheit und Juckreiz ihr unangenehmste Symptom. Der Juckreiz kann so intensiv sein, dass der Schlaf und eine Person im Alltag stört. Oft auftreten doch Komplikationen, die Sekundärinfektion durch Bakterien oder Viren sind. Es gibt zwei grundlegende Arten von Ekzemen und diese sind:

  • Atopisches Ekzem: ist häufiger und die, durch die Reaktion des Organismus auf externe Allergenen wie Hausstaubmilben, Federn, Staub und bestimmte Nahrungsmittel verursacht wird. Meistens tritt und in der Kindheit entwickelt, oft unmittelbar nach der Geburt oder im dritten Monat des Lebens und dann in der Regel auf den Wangen lokalisiert ist. Ekzem (Dermatitis) kann in diesem Alter an anderen Orten auftreten, vor allem in den Falten wie Hände, Ellbogen, Knie, Knöchel. Diese Art von Ekzemen wird erheblich durch Genetik verursacht, gibt es eine familiäre und wird oft von anderen atopischen Erkrankungen wie Heuschnupfen und Asthma begleitet.
  • Allergisches Kontaktekzem meldet sich öfter bei der Erwachsenen, die ein Kontakt mit den Substanzen haben, auf denen sie überfindlich sind. Das können verschiedene Substanzen sein, wie zum Beispiel bestimmte Metale (Nikäl, Chrom,Cobalt), danach bestimmte Arzneien und Aditiven, sowie die verschiedene chemische Substsnzen (Waschpulfer, Seife, Reinigungsmitteln). Die Nahrung kann auch eine Erscheinungsursache sein, vor allem wegen Aditiven- und Alergenenhaltung in den Nahrungsmitteln. Wenn der Entwicklungsanlass entdeckt ist, kann man diesen Ekzementyp leicht kontrolieren und erfolgsam heilen. Es erscheint auf dem ganzen Körper, oder ist es lokalisiert an den Hautbiegen, sowie auf dem Augen-und Mundbereich.

Wenn Sie ein Verdacht haben, dass die Nahrung eine Ursache für Ekzemenverenderungen ist, stellt sich die Frage wellche Nahrung darf man essen und welche soll vermeiden.

Dieten anfangen, besonders wenn es da um Kindern geht, aus Sicherheitsgrunden konsultieren Sie Ihren Artzt.

Es bestet kein uniwersalen und eigenartigen Test um Nahrungsmitellempfindlichkeit zu entdecken. Die Selbstidentifizierung möglicher Losdrücken der Nahrung ist der beste Methode um die Entstehung der Ekzeme zu erniedrigen. Ein guter und nützlicher Vorschlag ist ein Nahrungstagesbuch zu führen und darin genau die Nahrungsmitteln, die man benutzt, einschreiben, sowie die ewentuelle Hautreaktionen auf dieselbe. In diesem Fall kann man Kratzsymptome, Hautüberempfindlichkeit und Röteerscheinung bermerken.

Ekzeme müssen vor allem wegen Schmerz- und unerträglichem Kratz geheilt werden sein. Als Erste in Behandlung gegen Ekzeme ist die Benutzung der baumwolle Kleidung, damit der Haut atmen kann. Man soll das Verbrauch starken Hemischeprodukten für Selbsthigyene die Hautiritation verursachen vermeiden. Die Nahrungsmitell, die eine alergische Reaktion verursachen können (Agrumen, Erdberen, Eier, Milch, Nüsse, konservierte Nahrung...) soll man vermeiden. Das Hauttrocken soll nicht erlaubt sein. Dazu sind gute Hydratantkreme empfehlend (am besten sind die Naturprodukte ohne Konservierungsstofe und starken Geruche). Im Ekzemeheilungsprozes ist die Hauthydratation die Wichtigste, auf was man beachten soll. Die langen warmen Baden sollen auch vermeiden sein.

Der Altsberglotion gegen Ekzeme und Psoriasis, mit seiner eigenartige Formel und sehr starken Hzdratantbestandteilen aus den Heilpflanzen entfernt sehr erfolgsreich fieberhafte Prozesse an der Haut. Die Behandlung ist sehr wirksam. Schon nach 7 Tagen bekommt Ihr Haut ein gesundes und reifes Aussehen, der Schmerz und Kratzt verschwinden.

Hier bestellt werden!

Empfehlungen:

  • Vermeiden Sie die Stressituationen. Machen Sie Ihren Lebensraum gemütlich und ermöglichen Sie sich eine Relaksation (Joga,verschidene Meditationsarten, Atmenöbungen ).
  • Vermeiden Sie die toksische Materien, die die Ekzemsymptome verschliemern können, besonders die Hausreinigungsmittel.
  • Passen Sie auf Ihr Haut auf, benutzen Sie entsprechende Hzdratantkreme.
  • Benutzen Sie Hipoalergische Badwäsche, Staub-und Luftfiltern und so weiter.

Als sich eine Überempfindlichkeit auf bestimte Nahrungsmittel beweist, selbst die Entfernung bzw Ausschließung dieser aus Gebrauch und auch mit der Aushilfe des Altsberglotion gegen Ekzeme und Psoriasis kommt zu eine vollständige und ständige Heilung.

Warenkorb

Your cart is empty

Warum Altsberglotion?

  • 100% natürliches Produkt
  • Nach Rezept von Oma
  • Schmerzfreie Therapie
  • Es gibt Keine Irritationen und keine Narben
  • Es besteht keine Notwendigkeit, die Pflaster und Bandagen auf die Wunde legen
  • Greift nicht gesundes Gewebe und subkutane Teile an.
  • Kostenloser Versand weltweit

Wo und Wer?

Zutaten zur Herstellung von Balsam finden wir im Dorf Mala Lukanja, im Herzen des Altsberg, in der Gemeinde Pirot, Republik Serbien. Alle unsere Produkte sind in den genannten Dorf gemacht, auf dem registrierten landwirtschaftlichen Haushalt von Tomislav Varagic, aus Pirot.

Gewährleistung

Wenn Sie aus irgendeinem Grund mit unseren Produkten nicht zufrieden sind, kontaktieren Sie bitte uns, um wir Ihr Geld in volller zurückstatten zu könnten.